Newsletter:

Erster Erlebnis- und Familienflohmarkt ein voller Erfolg

September 3, 2019

 

Der erste Erlebnis- und Familienflohmarkt vom vergangenen Samstag, den 24. August 2019, war ein Erfolg. Die Besucherzahlen schwankten etwas, was aber abhängig von der Tageszeit zu erwarten war. Zu gewissen Zeiten bildeten sich gar kleine Schlangen und kurze Wartezeiten. Es wurde zum Ende hin vom Veranstalter eine persönliche Umfrage bei den Teilnehmern gemacht, ob und was für 2020 verbessert werden könnte. Das Feedback war fast ausschliesslich positiv, dennoch können die Veranstalter ein paar wertvolle Tipps für den Erlebnis- und Familienflohmarkt 2020 mitnehmen. Die Umfrage wird online weiter geführt. So kann man jederzeit Ideen anbringen. Das Besondere dieses Jahr war, dass der Flohmarkt von einem Unterhaltungsangebot begleitet wurde.  Reemes, Eddie Crossroad, DJ Fausto und weitere Acts rundeten den Event musikalisch ab. Hier der Entertainer Mauro Danubio von Acqua e Fuoco:
Der Erlebnis- und Familienflohmarkt 2019 wurde von der IG Lebensimpulse organisiert und soll 2020 fortgeführt werden, wenn es nach dem Willen der Veranstalter und vieler Teilnehmer geht.  

Die IG Lebensimpulse ist nicht nur Veranstalter vom Erlebnis- und Familienflohmarkt, sondern ein Verein, der ein soziales Netzwerk unterhält, das online frei zugänglich ist. Es unterstützt und spiegelt, was Mitglieder sich wünschen und vertritt so ihre Interessen und Bedürfnisse. Der Flohmarkt ist, laut den Betreibern (bestehend aus Vorstand, OK und vierzehn Helfern) aktuell das grösste Projekt der IG Lebensimpulse. Er ist aber nur eines von mehreren laufenden Projekten und Ideen, die im sozialen Empowerment-Netzwerk der IG Lebensimpulse entstanden sind.

Das Empowerment-Netzwerk ist Teil einer weltweit anerkannten Recovery-Bewegung. Man unterstützt sich gegenseitig und so können auch Menschen mit einem Handicap mitwirken und sich einbringen, niemand wird ausgeschlossen. Recovery bedeutet, vereinfacht gesagt, etwas an seiner Lebenssituation verbessern zu wollen. Recovery basiert auf Erfahrungen und Strategien von Menschen in einer Lebenskrise und ihren Genesungsstrategien, bzw. lösungsorientierter Lebenshaltung. Recovery ist eine weltweite Erfolgsgeschichte.

 



Wie sieht dazu die Situation in der Schweiz aus?  Nach BFS (Bundesamt für Statistik) ist jeder zweite Einwohner in der Schweiz mindestens einmal in seinem Leben von einer Überlastung, bzw. Beeinträchtigung  betroffen. Zu den psychischen Beeinträchtigungen gehören Burnout, Depression, Borderline, Schizophrenie, Posttraumatische Belastungsstörung, dissoziative Persönlichkeitsstörung, jede Form von Angsterkrankung, somatoforme Schmerzstörungen und andere mehr. Auch Anerkennungssucht, Minderwertigkeitsgefühle und mangelndes Selbstbewusstsein können eine Beeinträchtigung darstellen; psychische Beeinträchtigungen können sehr vielseitig sein. Die Dunkelziffer dürfte um einiges höher sein, als vom BFS  ausgewiesen, denn nebst den erfassten psychischen Belastungen, führen auch soziale Benachteiligungen zu psychischen Problemen. Leider wird viel tabuisiert oder bagatellisiert. Die IG Lebensimpulse will damit anders, bzw. offener umgehen und in einem geschützten Rahmen leben, was Mitglieder sich für diese Welt wünschen. Das Empowerment-Netzwerk ist dazu das optimale Werkzeug. Recovery ist nicht nur ein Prozess in Lebenskrisen, es ist ganz allgemein ein tolles Werkzeug, um miteinander gewinnbringend umzugehen. Der Verein wurde für  all jene Menschen gegründet, die ihr Leben durch positive Erfahrungen bereichern möchten.  Interessiert? Bitte besuche uns online unter:  www.lebensimpulse.online

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload

Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© and powered by 1A Burrisoftwareseit 2018